Online-Buchung
Dorint Hotel Köln Junkersdorf
Dorint Hotel Köln Junkersdorf
Dorint Hotel Köln Junkersdorf
Dorint Hotel Köln Junkersdorf
Dorint Hotel Köln Junkersdorf
Dorint Hotel Köln Junkersdorf
Aachener Strasse 1059 - 1061
50858 Köln (Junkersdorf)

Kölner Altstadt, Gürzenich und Denkmäler

Durch ihre urigen und unzähligen kleinen Kneipen wird die Kölner Atstadt geprägt, denn hier lässt sich die Kölsche Lebensart so richtig wahrnehmen. Genießen Sie unsere Spezialitäten, wie ein frisch gezaptes Kölsch und einen "Halven Hahn".

Schlendern Sie den Rhein entschlang und bestaunen die schöne Aussicht auf die Hohenzollern Brücke. Es ist zur Tradition geworden, als Kölner Liebespaar ein Schloss mit gravierten Namen und Jahrestag hier anzubringen und den Schlüssel in den Rhein zu schmeißen - ein Zeichen für die undendliche Liebe. Ebenso finden Sie an der Hohenzollern Brücke Reiterdenkmäler. Linksrheinisch vom deutschen Kaiser Friedrich dem III. und rechtsrheinisch vom letzten Kaiser Deutschland Wilhelm dem II. Ein weiteres Reiterdenkmal steht auf dem Heumarkt und ist König von Preußen Wilhelm dem III. gewidmet.

Die zwei Marktplätze Kölne (Heumarkt und Alter Markt) waren früher und sind noch heute Schauplätze für das rege Treiben der Stadt. In unzähligen restaurants, Kneipen und Cafés können Sie hier Platz nehmen und die Stadt genießen.

Auf dem Alter Markt steht ebenso das historische Rathaus von Kön und gehen Sie nach links finden Sie den Gürzenich, ein Gebäude aus der Spätgotik welches heute eine beliebte Veranstaltungslokation ist.

Halten Sie in der Altstadt immer die Augen offen, denn Sie wissen nie was Sie entdecken werden. Zum Beispiel den "Heinzelmännchenbrunnen", dessen Legende besagt, dass nachts kleine Männchen die Arbeit der faulen Menschen erledigen.

Sie erreich die Altstad von unserem Haus aus ganz einfach mit der U-Bahn Linie 1 innerhalb von 20 Minuten. Einfach an der Haltestelle Heumarkt aussteigen und auf Erkundugstour gehen.


Eau de Cologne

Eine Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurück reicht und noch heute ist Köln auch für seinen eigenen Duft bekannt. Im Jahr 1708 wollte ein Italiener den Kölnern zeigen, wie es in seiner Heimat riecht und kreierte ein Parfum, dass heute weltweit bekannt ist - das Eau de Cologne. Durch seine große Beliebtheit widmeten sich gleich zwei Firmen dem Parfum und ihre Häuser können Sie heute besichtigen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie nur im Zusammenhang mit einer Führung die Museen besuchen dürfen.

Dufthaus 4711
Führungen jeden Samstag von 13 Uhr bis 14 Uhr (nur auf Deutsch)
Glockengasse 4, 50667 Köln, www.4711.com

Duftmuseum im Farina Haus
Öffnungszeiten: Montag – Samstag 10.00 – 19.00 Uhr, Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr, tägliche Führungen
Obenmarspforten 21, 50667 Köln, www.farina.org